Dr. Fritz Berthold (Duisburg)

Lieber Leser, Sie müssen jet­zt ganz tapfer sein. Und bere­it, zu neuen Ufern aufzubrechen. Denn wenn Sie sich dieses Buch erar­beit­et haben, wer­den Sie ein ander­er Men­sch sein! Möcht­en wir das nicht auch? Wozu lesen wir denn über ein The­ma, welch­es uns inter­essiert, wenn wir nicht auch Neu­land betreten wollen? … Uwe Lehn­ert nen­nt z.…

Eine namentlich nicht bekannte Leserin: Innere Revolution durch ein Buch

Meine Vorred­ner haben im Grunde schon alles Wichtige zum Inhalt gesagt. Hier nur ein Dank ein­er ehe­ma­li­gen überzeugten Katho­likin an den Autor: Um es mit den Worten des englis­chen Come­di­an George Car­lin zu beschreiben (kommt nicht im Buch vor): “Im Him­mel ist ein unsicht­bar­er Mann der eine Liste hat  mit 10 Din­gen, die Du nicht…

Winfried Krakau: Mutmacher Vernunft

Ein Buch für alle, die sich mit Reli­gio­nen auseinan­der­set­zen wollen. Sehr überzeu­gend, weil der Autor aus ehe­ma­liger christlich­er Indok­tri­na­tion kom­mend, intellek­tuell redlich argu­men­tiert. Die Argu­men­ta­tion bewegt sich auf hohem didak­tis­chen Niveau und analysiert das Chris­ten­tum stel­lvertre­tend für alle tran­szen­den­ten Reli­gio­nen. Neben der Darstel­lung des mod­er­nen Welt­bildes der Natur­wis­senschaften wird auch ein ganzes Kapi­tel der gegen­wär­tig…

Rainer Buchheim: Pflichtlektüre für Lebenskundelehrer und Katecheten

Gewiß gibt es seit der Aufk­lärung und auch nach Niet­zsche und Dawkins eine ganze Rei­he her­vor­ra­gen­der reli­gion­skri­tis­ch­er Werke. Set­zt man diese aber ein­mal rein zahlen­mäßig ins Ver­hält­nis zu dem unüberse­hbaren Wust religiös­er, eso­ter­isch­er, spir­itueller, the­ol­o­gis­ch­er, erbaulich-from­mer und fröm­mel­nder Lit­er­atur, so ist jedes Buch mehr, das ein­er nat­u­ral­is­tisch-human­is­tis­chen Weltan­schau­ung verpflichtet ist, ein Gewinn. Und dieses Buch…

Schober: Eine Analyse fundamentaler Fragestellungen zum Christsein

Das Buch trifft den Nerv viel­er kri­tis­ch­er Men­schen, die intellek­tuell ansprechende Abhand­lun­gen zum Sinn des Lebens suchen und die Hil­festel­lun­gen durch die christlichen Reli­gio­nen in Frage stellen. Der Titel des Buch­es nimmt das Ergeb­nis der Analyse vor­weg. The­men zum Uni­ver­sum, der Quan­ten­the­o­rien, Erken­nt­nisse der Neu­rolo­gie und Gedanken großer Philosophen wer­den eben­so behan­delt, wie die Grund­la­gen…

Abild-Schindler: Gut für Menschen, die an ihrem Glauben zweifeln

Es ist kein leichter Weg, den Uwe Lehn­ert in seinem Buch gegan­gen ist: Der Weg vom aner­zo­ge­nen Glauben des Jugendlichen, über die Infragestel­lung aller christlichen Glaubenssätze und Vorschriften hin zu sein­er heuti­gen Überzeu­gung, ein­er nat­u­ral­is­tisch-human­is­tis­chen Weltan­schau­ung. Der Autor hat das Buch qua­si im Zwiege­spräch mit sich selb­st geschrieben, um mit Hil­fe von Natur­wis­senschaften, Philoso­phie, Geschichtswis­senschaft…

Günther Drutschmann: Warum ich kein Christ sein will

Das Buch ist bril­lant geschrieben und der Logik der Argu­mente kann man sich kaum ver­schließen. Die Fra­gen, die der Autor stellt und speziell seine Gedanken zu Gott und dessen Schweigen im Holo­caust, beschäfti­gen mich seit mein­er Jugend. Auch ste­he ich heute der katholis­chen Amt­skirche sehr kri­tisch bis ablehnend gegenüber. Trotz­dem bere­it­et mir dieses Buch großes…