Hans Trutnau: “begeisternd begeistert” (Eltville)

Ein sehr per­sön­lich­es Buch, das in dieser Weise bish­er in der säku­laren Szene gefehlt hat. Es liest sich von den Schlussfol­gerun­gen streck­en­weise ganz ähn­lich wie Jen­seits von Gut und Böse: Warum wir ohne Moral die besseren Men­schen sind von Michael Schmidt-Salomon. Und ist daher vielle­icht ein Fall von Ko-Evo­lu­­tion bzw. ein Zeichen dafür, dass die…

Uta G.: Absolut empfehlenswert

Ein wirk­lich beein­druck­endes Buch, das sein Geld abso­lut wert ist. Eine per­sön­liche und ehrliche Abrech­nung mit dem Chris­ten­tum. Dem Leser wird ver­ständlich nahege­bracht, dass Trost, Sinn und Hoff­nung auch zu find­en sind, ohne Denkverzicht ab einem bes­timmten Punkt zu üben bzw. sein Hirn auszuschal­ten. Das Buch überzeugt durch fach­lich­es Wis­sen und eine bestechende Logik, gerade…

Dr. Fritz Berthold (Duisburg)

Lieber Leser, Sie müssen jet­zt ganz tapfer sein. Und bere­it, zu neuen Ufern aufzubrechen. Denn wenn Sie sich dieses Buch erar­beit­et haben, wer­den Sie ein ander­er Men­sch sein! Möcht­en wir das nicht auch? Wozu lesen wir denn über ein The­ma, welch­es uns inter­essiert, wenn wir nicht auch Neu­land betreten wollen? … Uwe Lehn­ert nen­nt z. B.…

Eine namentlich nicht bekannte Leserin: Innere Revolution durch ein Buch

Meine Vorred­ner haben im Grunde schon alles Wichtige zum Inhalt gesagt. Hier nur ein Dank ein­er ehe­ma­li­gen überzeugten Katho­likin an den Autor: Um es mit den Worten des englis­chen Come­di­an George Car­lin zu beschreiben (kommt nicht im Buch vor): “Im Him­mel ist ein unsicht­bar­er Mann der eine Liste hat  mit 10 Din­gen, die Du nicht tun sollst.…

Winfried Krakau: Mutmacher Vernunft

Ein Buch für alle, die sich mit Reli­gio­nen auseinan­der­set­zen wollen. Sehr überzeu­gend, weil der Autor aus ehe­ma­liger christlich­er Indok­tri­na­tion kom­mend, intellek­tuell redlich argu­men­tiert. Die Argu­men­ta­tion bewegt sich auf hohem didak­tis­chen Niveau und analysiert das Chris­ten­tum stel­lvertre­tend für alle tran­szen­den­ten Reli­gio­nen. Neben der Darstel­lung des mod­er­nen Welt­bildes der Natur­wis­senschaften wird auch ein ganzes Kapi­tel der gegenwärtig…

Rainer Buchheim: Pflichtlektüre für Lebenskundelehrer und Katecheten

Gewiß gibt es seit der Aufk­lärung und auch nach Niet­zsche und Dawkins eine ganze Rei­he her­vor­ra­gen­der reli­gion­skri­tis­ch­er Werke. Set­zt man diese aber ein­mal rein zahlen­mäßig ins Ver­hält­nis zu dem unüberse­hbaren Wust religiös­er, eso­ter­isch­er, spir­itueller, the­ol­o­gis­ch­er, erbaulich-from­mer und fröm­mel­nder Lit­er­atur, so ist jedes Buch mehr, das ein­er nat­u­ral­is­tisch-human­is­tis­chen Weltan­schau­ung verpflichtet ist, ein Gewinn. Und dieses Buch…

Schober: Eine Analyse fundamentaler Fragestellungen zum Christsein

Das Buch trifft den Nerv viel­er kri­tis­ch­er Men­schen, die intellek­tuell ansprechende Abhand­lun­gen zum Sinn des Lebens suchen und die Hil­festel­lun­gen durch die christlichen Reli­gio­nen in Frage stellen. Der Titel des Buch­es nimmt das Ergeb­nis der Analyse vor­weg. The­men zum Uni­ver­sum, der Quan­ten­the­o­rien, Erken­nt­nisse der Neu­rolo­gie und Gedanken großer Philosophen wer­den eben­so behan­delt, wie die Grundlagen…