Dr. Peter M. Suchan: Sine ira et studio

Betr.: Uwe Lehn­ert „Warum ich kein Christ sein will“. Diesen Titel muss man ergänzen: …“ und sein kann“. Auf nahezu 500 Seit­en begrün­det der aus dem natur­wis­senschaftlichen-tech­nis­che Bere­ich der FU Berlin kom­mende emer­i­tierte Hochschullehrer Uwe Lehn­ert seine Entschei­dung, zum organ­isierten Chris­ten­tum auf Dis­tanz zu gehen und dies auch nachvol­lziehbar zu machen.

Ein Schritt aus ein­er der grossen deutschen Amt­skirchen, den im ver­gan­genen Jahr erneut hun­dert­tausende zwangs­ge­taufter Bürg­erin­nen und Bürg­er mit teils schlechtem Gewis­sen getan haben. Immer noch geis­tert unter den autoritätssüchti­gen deutschen Chris­ten der Irrglaube, Kirchen­flucht beweise einen Charak­ter­man­gel. Immer noch hal­ten sich viele der z.T. straf­fäl­lig gewor­de­nen „hochwürdi­gen Her­ren“ für selb­stver­ständlich befugt und auch berufen, als kluge Ober­hirten die dum­men Schafe hüten zu müssen und sich dafür auch noch mit­tels Staatverträ­gen und Konko­r­dat­en fürst­bis­chöflich ali­men­tieren zu lassen.

Sine ira et stu­dio, dafür leise und logisch, ver­tritt Lehn­ert bere­its in der 6. Auflage als Alter­na­tive sein nat­u­ral­is­tisch-natur­wis­senschaftlich­es Cre­do. Offen­sichtlich kommt ihm sein nicht nur an den Natur­wis­senschaften son­dern auch sein an den Erziehungswis­senschaften geschul­ter Scharf­blick zu gute. Seine Unter­suchung liest sich der­art eingängig und nachvol­lziehbar, sodass regel­rechte Lese­freude aufkommt. Wer nichts weiss muss bekan­ntlich alles glauben, also je mehr man weiss, umso weniger muss man glauben.

Wer Lehn­erts kluges Buch liest, der hat anschliessend mehr als genug Gründe, geistig frei atmen zu kön­nen. Ein schlecht­es Gewis­sen, Angst vor dem „Fege­feuer“ oder sog­ar vor dem „Ewigen Höl­len­feuer“ braucht wegen eines Kirchenaus­tritts wirk­lich nie­mand zu haben.

Lehn­ert liefert seinen Lesern zahlre­iche gute Gründe, den Gotteswahn ohne Geschrei zu über­winden. Prak­tizierte Näch­sten­liebe kann bekan­ntlich jed­er jeden Tag üben.

Rezen­sion zu dem Buch “Warum ich kein Christ sein will – Mein Weg vom christlichen Glauben zu ein­er nat­u­ral­is­tisch-human­is­tis­chen Weltan­schau­ung”.