Inhaltsangabe

Warum ich kein Christ sein will – Mein Weg vom christlichen Glauben
zu einer naturalistisch-humanistischen Weltanschauung

 

   Wid­mung und Danksa­gung

   Warum dieses Buch?

I. Was kön­nen wir wis­sen? Was kön­nen wir erken­nen?

1. Wie Erken­nen und Denken in die Welt kamen
2. Grundle­gende Aus­sagen der evo­lu­tionären Erken­nt­nis­the­o­rie

II. Raum und Zeit: Unbe­grei­flich in Dimen­sion und Wesen

1. Die räum­lichen Dimen­sio­nen des ganz Großen und des ganz Kleinen
2. Die zeitlichen Dimen­sio­nen des Kos­mos im Großen und im Kleinen
3. Wo ste­ht der Men­sch in Zeit und Raum?
4. Jen­seits aller Anschau­ung: Der mod­erne Begriff von Zeit und Raum

III. Natur­wis­senschaft, Reli­gion und men­schlich­es Selb­stver­ständ­nis

1. Der Anfang von Allem – mit oder ohne Schöpfer?
2. Die skur­rile Welt der Quan­ten – jen­seits der Gren­zen unser­er Logik?
3. Der Men­sch ein Geschöpf Gottes oder ein zufäl­liges Pro­dukt der Evo­lu­tion?
4. Geist und Bewusst­sein von göt­tlich­er Natur oder eine Funk­tion der Materie?

IV. Schuld, Sühne, Glaube und die Illu­sion von der Wil­lens­frei­heit

1. Warum ich nicht an die Wil­lens­frei­heit glauben kann
2. Erken­nt­nisse der Neu­ro­bi­olo­gie zum Prob­lem der Wil­lens­frei­heit
3. Philosophis­che Stim­men zum Prob­lem der Wil­lens­frei­heit
4. Keine Wil­lens­frei­heit: Moralis­che, the­ol­o­gis­che und strafrechtliche Kon­se­quen­zen

V. Nach­denken über Gott, seine weltlichen Vertreter und deren Moral

1. Von den verge­blichen Ver­suchen, Gottes Exis­tenz zu beweisen oder zu wider­legen
2. Theodizee – Gottes gren­zen­lose Liebe und das unendliche Lei­den in der Welt
3. Ist Moral ohne Gott möglich?
4. Was denken andere und was denke ich?

VI. Endgültiger Abschied von Chris­ten­tum und Kirche

1. Die Bibel – Gottes Wort? Was wäre das für ein Gott!
2. Die erschüt­ternde Bilanz von 2000 Jahren Chris­ten­tum
3. Die Botschaft hör’ ich wohl … und das soll ich glauben?
4. Was fol­gt für mich aus meinem Nicht­glauben?
5. Warum »beken­nen« sich trotz­dem so viele Men­schen zum Chris­ten­tum?
6. Ein abschließen­des Wort zu Ver­nun­ft und Glauben

VII. Über­legun­gen zu einem alter­na­tiv­en Welt- und Men­schen­bild

1. Was ist der Sinn des Lebens?
2. Beken­nt­nis zu einem human­is­tis­chen Leben­skonzept
3. Das Recht auf Selb­st­bes­tim­mung ist ein grundle­gen­des Men­schen­recht
4. Ziele und Leit­bilder human­is­tis­ch­er und athe­is­tis­ch­er Organ­i­sa­tio­nen
5. Tren­nung von Staat und Reli­gion um des gesellschaftlichen Friedens willen
6. Paradies und Unsterblichkeit durch geplante Evo­lu­tion?

VIII. Mein »Cre­do«

   Anmerkun­gen

   Stich­wortverze­ich­nis

Anmerkungen mit anklickbaren Internetadressen

Inter­ne­tadressen der Anmerkun­gen zur 6. Auflage