Inhaltsangabe

Wid­mung und Dank­sa­gung 9
War­um die­ses Buch? 11
I.Was kön­nen wir wis­sen? Was kön­nen wir erken­nen?17
1. Wie Erken­nen und Den­ken in die Welt kamen24
2. Grund­le­gen­de Aus­sa­gen der evo­lu­tio­nä­ren Erkennt­nis­theo­rie 33
II.Raum und Zeit: Unbe­greif­lich in Dimen­si­on und Wesen39
1. Die räum­li­chen Dimen­sio­nen des ganz Gro­ßen und des ganz Klei­nen41
2. Die zeit­li­chen Dimen­sio­nen des Kos­mos im Gro­ßen und im Klei­nen47
3. Wo steht der Mensch in Zeit und Raum?50
4. Jen­seits aller Anschau­ung: Der moder­ne Begriff von Zeit und Raum53
III.Natur­wis­sen­schaft, Reli­gi­on und mensch­li­ches Selbst­ver­ständ­nis62
1. Der Anfang von Allem – mit oder ohne Schöp­fer?75
2. Die skur­ri­le Welt der Quan­ten – jen­seits der Gren­zen unse­rer Logik?83
3. Der Mensch ein Geschöpf Got­tes oder ein zufäl­li­ges Pro­dukt der Evo­lu­ti­on?91
4. Geist und Bewusst­sein von gött­li­cher Natur oder eine Funk­ti­on der Mate­rie?103
IV.Schuld, Süh­ne, Glau­be und die Illu­si­on von der Wil­lens­frei­heit115
1. War­um ich nicht an die Wil­lens­frei­heit glau­ben kann118
2. Erkennt­nis­se der Neu­ro­bio­lo­gie zum Pro­blem der Wil­lens­frei­heit124
3. Phi­lo­so­phi­sche Stim­men zum Pro­blem der Wil­lens­frei­heit133
4. Kei­ne Wil­lens­frei­heit: Mora­li­sche, theo­lo­gi­sche und straf­recht­li­che Kon­se­quen­zen139
V.Nach­den­ken über Gott, Gott­ver­trau­en und Moral152
1. Von den ver­geb­li­chen Ver­su­chen, Got­tes Exis­tenz zu bewei­sen oder zu wider­le­gen157
2. Theo­di­zee – Got­tes angeb­lich gren­zen­lo­se Lie­be und das unend­li­che Lei­den in der Welt166
3. Ist Moral ohne Gott mög­lich?177
4. Was ande­re den­ken und wie ich es sehe198
VI.End­gül­ti­ger Abschied von Chris­ten­tum und Kir­che213
1. Die Bibel – Got­tes Wort? Was wäre das für ein Gott!227
2. Die erschüt­tern­de Bilanz von 2000 Jah­ren Chris­ten­tum256
3. Die Bot­schaft hör’ ich wohl … und das soll ich glau­ben?289
4. Was folgt für mich aus mei­nem Nicht­glau­ben?314
5. War­um »beken­nen« sich trotz­dem so vie­le Men­schen zum Chris­ten­tum?341
6. Ein abschlie­ßen­des Wort zu Ver­nunft und Glau­ben367
7. Gesell­schafts­po­li­ti­scher Exkurs: Reli­gi­ons­kri­tik ist wie­der lebens­ge­fähr­lich gewor­den381
VII.Über­le­gun­gen zu einem alter­na­ti­ven Welt- und Men­schen­bild388
1. Was ist der Sinn des Lebens?393
2. Bekennt­nis zu einem huma­nis­ti­schen Lebens­kon­zept402
3. Das Recht auf Selbst­be­stim­mung ist ein grund­le­gen­des Men­schen­recht414
4. Zie­le und Leit­bil­der huma­nis­ti­scher und athe­is­ti­scher Orga­ni­sa­tio­nen 426
5. Tren­nung von Staat und Reli­gi­on um des gesell­schaft­li­chen Frie­dens wil­len438
6. Para­dies und Unsterb­lich­keit durch geplan­te Evo­lu­ti­on?455
VIII.Mein »Cre­do«467
Hin­wei­se auf Lite­ra­tur­ver­zeich­nis und Anmer­kun­gen477
Stich­wort­ver­zeich­nis478