Literaturverzeichnis

Albert, Hans: Joseph Ratz­in­gers Ret­tung des Chris­ten­tums – Beschrän­kun­gen des Ver­nunft­ge­brauchs im Diens­te des Glau­bens. Ali­bri Ver­lag, Aschaf­fen­burg 2008, 126 S.

Anders, Gün­ther: Ket­ze­rei­en. C. H. Beck Ver­lag, Mün­chen, Nach­druck 1996, 358 S.

Arnold, Uwe-Chris­ti­an: Let­ze Hil­fe – ein Plä­doy­er für das selbst­be­stimm­te Ster­ben. Unter Mit­ar­beit von Micha­el Schmidt-Salo­mon. Rowohlt Ver­lag, Rein­bek bei Ham­burg 2014, 1. Aufl., 240 S.

Berg­mei­er, Rolf: Schat­ten über Euro­pa – Der Unter­gang der anti­ken Kul­tur. Ali­bri Ver­lag, Aschaf­fen­burg 2012, 2. Auf­la­ge, 291 S.

Bie­ri, Peter: Das Hand­werk der Frei­heit – Über die Ent­de­ckung des eige­nen Wil­lens. Fischer Taschen­buch Ver­lag, 2003, 446 S.

Bug­g­le, Franz: Denn sie wis­sen nicht, was sie glau­ben – Oder war­um man red­li­cher­wei­se nicht mehr Christ sein kann. Ali­bri Ver­lag, Aschaf­fen­burg 2004, 445 S.

Bun­ge, Mario und Mah­ner, Mar­tin: Über die Natur der Din­ge – Mate­ria­lis­mus und Wis­sen­schaft. S. Hir­zel Ver­lag, Stutt­gart und Leip­zig 2004, 273 S.

Came­jo Arro­yo, Sil­via: Skur­ri­le Quan­ten­welt. Fischer Taschen­buch Ver­lag, Frank­furt 2007, 313 S. (Lizenz­aus­ga­be der gleich­na­mi­gen Aus­ga­be des Sprin­ger Ver­lags, Ber­lin Hei­del­berg 2006)

Casas, Bar­to­lo­mé de la: Kurz­ge­faß­ter Bericht von der Ver­wüs­tung der West­in­di­schen Län­der. Neu hsgg. von H. M. Enzens­ber­ger, Insel Taschen­buch 553, 1966, 153 S.

Cha­bot, Bou­de­wi­jn und Walt­her, Chris­ti­an: Aus­weg am Lebens­en­de: Ster­be­fas­ten – Selbst­be­stimm­tes Ster­ben durch Ver­zicht auf Essen und Trin­ken. Ernst Rein­hardt Ver­lag 2017, 5. Auf­la­ge, 200 S.

Copray, Nor­bert (Hrsg.): Bau­stel­le Chris­ten­tum – Glau­be und Theo­lo­gie auf dem Prüf­stand. Mat­thi­as-Grü­ne­wald-Ver­lag, Ober­ur­sel 2009, 221 S.

Dahl, Edgar: Wer zur Höl­le will schon in den Him­mel? Ein Bre­vier für Ungläu­bi­ge und sol­che, die es wer­den wol­len. Books on Demand GmbH, Nor­der­stedt 2010, 155 S.

Dahl, Edgar: Dem Tod zur Hand gehen. Ein Plä­doy­er für den ärzt­lich-assis­tier­ten Sui­zid. Ver­lag Edgar Dahl, 2014, 62 S., Kind­le-Edi­ti­on.

Daw­kins, Richard: Der Got­tes­wahn. Ull­stein, Ber­lin 2007, 8. Aufl., 575 S.

Deli­us, Fried­rich Chris­ti­an: War­um Luther die Refor­ma­ti­on ver­sem­melt hat – Eine Streit­schrift. Rowohlt Taschen­buch Ver­lag Rein­bek bei Ham­burg, 2017, 63 S.

Desch­ner, Karl­heinz: Aber­mals kräh­te der Hahn. Hans E. Gün­ther Ver­lag, Stutt­gart 1968, 3. Auf­la­ge, 727 S.

Desch­ner, Karl­heinz: Kri­mi­nal­ge­schich­te des Chris­ten­tums, 10 Bän­de. Rowohlt Ver­lag, Rein­bek bei Ham­burg 1996 und spä­ter. Auch als DVD erhält­lich über Ver­lag Direc­t­me­dia Publi­shing GmbH.

Die Bibel — Ein­heits­über­set­zung – Altes und Neu­es Tes­ta­ment, gemein­sam hrsg. von den katho­li­schen und evan­ge­li­schen Kir­chen Deutsch­lands, Öster­reichs und der Schweiz. Her­der Ver­lag, 1980, 11 + 1459 S.

Dit­furth, Hoimar von: Der Geist fiel nicht vom Him­mel – Die Evo­lu­ti­on unse­res Bewußt­seins. Hoff­mann und Cam­pe Ver­lag, Ham­burg 1976, 340 S.

Dit­furth, Hoimar von: Wir sind nicht nur von die­ser Welt – Natur­wis­sen­schaft, Reli­gi­on und die Zukunft des Men­schen. Hoff­mann und Cam­pe Ver­lag, Ham­burg 1981, 340 S.

Dit­furth, Hoimar von: Unbe­greif­li­che Rea­li­tät – Repor­ta­gen, Auf­sät­ze, Essays eines Men­schen, der das Stau­nen nicht ver­lernt hat. Rasch und Röh­rig Ver­lag, Ham­burg 1987, 451 S.

Ditt­mar, Vol­ker: Der unglaub­li­che Glau­ben, 2012. (Frei zugäng­li­che Inter­net­aus­ga­be):
www.der-unglaubliche-glauben.de/uber.html.

Drei­er, Horst: Säku­la­ri­sie­rung und Sakra­li­tät – Zum Selbst­ver­ständ­nis des moder­nen Ver­fas­sungs­staa­tes. Ver­lag Mohr Sie­beck, 2013, 151 S.

Ebers­berg, Tho­mas: Chris­ten­tum adieu! – Das lei­se Ster­ben eines Mythos. Books on Demand, 2014, 112 S.

Faix, Tobi­as; Hof­mann, Mar­tin; Künk­ler, Tobi­as: War­um ich nicht mehr glau­be – Wenn jun­ge Erwach­se­ne den Glau­ben ver­lie­ren. SCM (Stif­tung Christ­li­che Medi­en) R. Brock­haus, Wit­ten 2014, 248 S.

Fink, Hel­mut (Hrsg.) Der neue Huma­nis­mus – Wis­sen­schaft­li­ches Men­schen­bild und säku­la­re Ethik. Ali­bri Ver­lag, Aschaf­fen­burg 2010, 218 S.

Flasch, Kurt: War­um ich kein Christ bin. Ver­lag C. H. Beck, Mün­chen 2013, 280 S.

Frerk, Cars­ten: Kir­chen­re­pu­blik Deutsch­land – Christ­li­cher Lob­by­is­mus. Ali­bri Ver­lag Aschaf­fen­bug, 2015, 303 S.

Fried­man, Michel: Schuld­lo­se Ver­ant­wor­tung: Vor­ga­ben der Hirn­for­schung für Ethik und Straf­recht. Ver­lag Peter Lang, Frank­furt 2010, 234 S.

Gärt­ner, Chris­tel; Gabri­el, Karl; Reu­ter, Hans-Richard: Reli­gi­on bei Mei­nungs­ma­chern. Eine Unter­su­chung bei Eli­te­jour­na­lis­ten in Deutsch­land. VS Ver­lag, Wies­ba­den 2012, 282 S.

Gey­er, Chris­ti­an (Hrsg.): Hirn­for­schung und Wil­lens­frei­heit – Zur Deu­tung der neu­es­ten Expe­ri­men­te. Suhr­kamp Ver­lag, Frankfurt/M. 2004, 296 S.

Goe­the, Johann Wolf­gang: Aus mei­nem Leben – Dich­tung und Wahr­heit. Ers­ter Teil, Ers­tes Buch. Ham­bur­ger Aus­ga­be, Band IX

Haw­king, Ste­phen und Mlo­di­now, Leo­nard: Der gro­ße Ent­wurf – Eine neue Erklä­rung des Uni­ver­sums. Rowohlt Ver­lag 2010, 2. Auf­la­ge, 192 S.

Haw­king, Ste­phen W.: Eine kur­ze Geschich­te der Zeit – Die Suche nach der Urkraft des Uni­ver­sums. Rowohlt Ver­lag, Rein­bek bei Ham­burg 1988, 238 S.

Hein­sohn, Gun­nar: Lexi­kon der Völ­ker­mor­de. rororo aktu­ell 22338, Rein­beck b. Ham­burg, 1998, 469 S.

Hoers­ter, Nor­bert: Ethik des Embryo­nen­schut­zes – Ein rechts­phi­lo­so­phi­scher Essay. Phil­ipp Reclam jun., Stutt­gart 2002, 136 S.

Hoers­ter, Nor­bert: Die Fra­ge nach Gott. Ver­lag C. H. Beck, Mün­chen 2005, 125 S.

Huber, Wolf­gang: Der christ­li­che Glau­be – Eine evan­ge­li­sche Ori­en­tie­rung. Güters­lo­her Ver­lags­haus, Güters­loh 2008, 4. Auf­la­ge, 286 S.

Jens, Wal­ter; Küng, Hans u. a.: Men­schen­wür­dig Ster­ben. Ein Plä­doy­er für Selbst­ver­ant­wor­tung. Piper Ver­lag, Mün­chen 1995, 2. Auf­la­ge, 220 S.

Jörns, Klaus-Peter: Die neu­en Gesich­ter Got­tes – Was die Men­schen wirk­lich glau­ben. C. H. Beck, Mün­chen 1999, 2. verb. Auf­la­ge, 267 S.

Jörns, Klaus-Peter: Not­wen­di­ge Abschie­de – Auf dem Weg zu einem glaub­wür­di­gen Chris­ten­tum. Güters­lo­her Ver­lags­haus, 2004, 6. Auf­la­ge, 412 S.

Jonas, Hans: Der Got­tes­be­griff nach Ausch­witz – Eine jüdi­sche Stim­me. Suhr­kamp Taschen­buch, 11. Auf­la­ge 1987, 64 S.

Kahl, Joa­chim: Das Elend des Chris­ten­tums. Rowohlt Taschen­buch, Rein­bek bei Ham­burg 1993, über­ar­bei­te­te und erwei­ter­te Neu­aus­ga­be, 223 S. (Das Buch wur­de 2014 im Tec­tum Ver­lag in 3. Auf­la­ge neu her­aus­ge­ge­ben, ergänzt durch ein neu­es Vor­wort und ein Inter­view mit dem Autor.)

Kahl, Joa­chim: Welt­li­cher Huma­nis­mus – Eine Phi­lo­so­phie für unse­re Zeit. LIT Ver­lag, Ber­lin 2009, 260 S., 4., kor­ri­gier­te Auf­la­ge.

Kate­chis­mus der katho­li­schen Kir­che. Zusam­men­ge­stellt unter Lei­tung des Kar­di­nals Joseph Ratz­in­ger und hrsg. von Papst Johan­nes Paul II., 11.10.1992. Die deut­sche Aus­ga­be erschien im Olden­bourg Ver­lag, Mün­chen 1993, 816 S. 2003/2005 erschien eine neue Aus­ga­be mit iden­ti­scher Ein­tei­lung und gering­fü­gi­gen Ände­run­gen.

Kauf­mann, Wal­ter: Der Glau­be eines Ket­zers. Szc­zes­ny Ver­lag, Mün­chen 1965, 431 S.

Kon­rad Lorenz: Die Rück­sei­te des Spie­gels – Ver­such einer Natur­ge­schich­te des Erken­nens. R. Piper & Co. Ver­lag, Mün­chen und Zürich 1973, 338 S.

Krauss, Law­rence M.: Ein Uni­ver­sum aus Nichts. Knaus Ver­lag, Mün­chen 2013, 2. Auf­la­ge, 252 S.

Kubitza, Heinz-Wer­ner: Der Jesus­wahn – Wie die Chris­ten sich ihren Gott erschu­fen. Tec­tum Ver­lag, Mar­burg 2011, 382 S.

Kubitza, Heinz-Wer­ner: Der Dog­men­wahn – Schein­pro­ble­me der Theo­lo­gie. Tec­tum Ver­lag, Mar­burg 2015, 393 S.

Küng, Hans: Cre­do – Das Apos­to­li­sche Glau­bens­be­kennt­nis – Zeit­ge­nos­sen erklärt. Piper Ver­lag, Mün­chen 1992, 254 S.

Küng, Hans: Was ich glau­be. Piper Ver­lag, Mün­chen 2009, Taschen­buch, 319 S.

Kut­sche­ra, Ulrich: Evo­lu­ti­ons­bio­lo­gie. Ver­lag Eugen Ulmer, Stutt­gart 2006, 2., aktua­li­sier­te und erwei­ter­te Auf­la­ge, 303 S.

Laqueur, Wal­ter: Gesich­ter des Anti­se­mi­tis­mus – Von den Anfän­gen bis heu­te. Ull­stein Buch­ver­la­ge, Ber­lin 2008, 247 S.

Libet, Ben­ja­min: Mind Time. Wie das Gehirn Bewusst­sein pro­du­ziert. Suhr­kamp Ver­lag, Frankfurt/M. 2005, 298 S.

Lüde­mann, Gerd: Der gro­ße Betrug – Und was Jesus wirk­lich sag­te. Ver­lag zu Klam­pen, Lüne­burg 2002, 125 S. (1. Auf­la­ge 1998).

Lüde­mann, Gerd: Das Unhei­li­ge in der Hei­li­gen Schrift – Die dunk­le Sei­te der Bibel. Zu Klam­pen Ver­lag, Sprin­ge 2004, 3. Auf­la­ge, 136 S.

Lüde­mann, Gerd: Der ech­te Jesus – Sei­ne his­to­ri­schen Taten und Wor­te. Ver­lag zu Klam­pen, Lüne­burg 2013, 117 S.

Mil­ler, Rein­hold: Gott ein Geschöpf des Men­schen – Mein Weg vom tra­di­tio­nel­len Glau­ben zur Wirk­lich­keit ohne Gott. Olms Ver­lag, Hil­des­heim 2011, 2. Auf­la­ge, 296 S.

Myna­rek, Huber­tus: Her­ren und Knech­te der Kir­che. His­to­ria Fach­ver­lag für Kir­chen­kri­tik, Ulm-Wib­lin­gen 2004, 490 S.

Nida-Rüme­lin, Juli­an: Über Gren­zen den­ken – Eine Ethik der Migra­ti­on. Ham­burg 2017; 241 S.

Nigg, Wal­ter: Das Buch der Ket­zer. Dio­ge­nes Ver­lag AG, Zürich 1986, 594 S.

Ober­hum­mer, Heinz: Kann das alles Zufall sein? Geheim­nis­vol­les Uni­ver­sum. Eco­win Ver­lag, Salz­burg 2008, 5. Auf­la­ge, 169 S.

Pais, Abra­ham: Ich ver­traue auf Intui­ti­on. Der ande­re Albert Ein­stein. Spek­trum Aka­de­mi­scher Ver­lag, Hei­del­berg 1995, 357 S.

Poll­ack, Det­lef: Rück­kehr des Reli­giö­sen? Stu­di­en zum reli­giö­sen Wan­del in Deutsch­land und Euro­pa II. Ver­lag Mohr Sie­beck, Tübin­gen 2009, 367 S.

Ran­ke-Hei­ne­mann, Uta: Nein und Amen – Mein Abschied vom tra­di­tio­nel­len Chris­ten­tum. Hey­ne Ver­lag, Mün­chen 2002, 5., ergänz­te Neu­auf­la­ge, 446 S.

Ratz­in­ger, Joseph: Ein­füh­rung in das Chris­ten­tum. Kösel Ver­lag, Mün­chen 2000, 5. Auf­la­ge, 366 S.

Ratz­in­ger, Joseph: Jesus von Naza­reth – Vom Ein­zug in Jeru­sa­lem bis zur Auf­er­ste­hung, Band II. Her­der Ver­lag, 2011, 368 S.

Rees, Mar­tin: Unse­re letz­te Stun­de – War­um die moder­ne Natur­wis­sen­schaft das Über­le­ben der Mensch­heit bedroht. Ber­tels­mann Ver­lag, Mün­chen 2003, 221 S.

Rid­der, Micha­el de: Wie wol­len wir ster­ben? Ein ärzt­li­ches Plä­doy­er für eine neue Ster­be­kul­tur in Zei­ten der Hoch­leis­tungs­me­di­zin. Pan­the­on Ver­lag, 2011, 320 S.

Rid­der, Micha­el de: Abschied vom Leben: Von der Pati­en­ten­ver­fü­gung bis zur Pal­lia­tiv­me­di­zin. Ein Leit­fa­den. Pan­the­on Ver­lag, 2017, 224 S.

Riedl, Rupert: Bio­lo­gie der Erkennt­nis – Die stam­mes­ge­schicht­li­chen Grund­la­gen der Ver­nunft. Ver­lag Paul Parey, Ber­lin und Ham­burg 1980, 2. Auf­la­ge, 230 S.

Roh­de, Nor­bert: Mein Abschied von der Bibel. Book on Demand, Nor­der­stedt 2009, 272 S.

Roth, Ger­hard: Den­ken, Füh­len, Han­deln – Wie das Gehirn unser Ver­hal­ten steu­ert. Suhr­kamp Ver­lag, Frankfurt/M. 2001, 1. Auf­la­ge, 489 S.

Roth, Ger­hard: Wie ein­zig­ar­tig ist der Mensch? – Die lan­ge Evo­lu­ti­on der Gehir­ne und des Geis­tes. Spek­trum Aka­de­mi­scher Ver­lag, Hei­del­berg 2010, 437 S.

Rus­sell, Bert­rand: War­um ich kein Christ bin. rororo Taschen­buch, 1968, 263 S.

Schmidt, Uwe: Wider­stand gegen die Zumu­tun­gen des Glau­bens – Ein Gemein­de­pfar­rer und sei­ne ganz per­sön­li­che Kir­chen­ge­schich­te. Teia Ver­lag, Ber­lin 2010, 177 S.

Schmidt-Salo­mon, Micha­el: Mani­fest des evo­lu­tio­nä­ren Huma­nis­mus – Plä­doy­er für eine zeit­ge­mä­ße Leit­kul­tur. Ali­bri Ver­lag, Aschaf­fen­burg 2005, 181 S.

Schmidt-Salo­mon, Micha­el: Jen­seits von Gut und Böse – War­um wir ohne Moral die bes­se­ren Men­schen sind. Pen­do Ver­lag, Mün­chen 2009, 349 S.

Schmidt-Salo­mon, Micha­el: Die Gren­zen der Tole­ranz – War­um wir die offe­ne Gesell­schaft ver­tei­di­gen müs­sen. Piper Ver­lag GmbH, München/Berlin 2016, 215 S.

Schwa­nitz, Diet­rich: Bil­dung – Alles, was man wis­sen muss. Eich­born AG, Frank­furt 1999, 544 S.

See­lig, Carl (Hrsg.): Albert Ein­stein: Mein Welt­bild. Ull­stein Buch Nr. 65, Ber­lin 1955, 199 S.

Shell Deutsch­land (Hrsg.) Jugend 2010 – Eine prag­ma­ti­sche Genera­ti­on behaup­tet sich. Fischer Taschen­buch Ver­lag, 2010, 410 S.

Shell Deutsch­land (Hrsg.): Jugend 2015 – Eine prag­ma­ti­sche Genera­ti­on im Auf­bruch. S. Fischer Ver­lag, Frank­furt a. M. 2015, 447 S.

Sin­ger, Peter: Je mehr wir für ande­re leben, des­to zufrie­de­ner leben wir. In: Dahl, E. (Hrsg.): Brau­chen wir Gott? Moder­ne Tex­te zur Reli­gi­ons­kri­tik. Hir­zel Ver­lag, Stutt­gart 2005, 174 S., hier S. 159/160.

Slo­ter­di­jk, Peter: Regeln für den Men­schen­park: Ein Ant­wort­schrei­ben zu Hei­deg­gers Brief über den Huma­nis­mus. Suhr­kamp Taschen­buch, 1999, 60 S., Son­der­druck.

Stein­acker, Peter; Huber, Wolf­gang;‎ Fried­rich, Johan­nes (Hrsg.): Kir­che in der Viel­falt der Lebens­be­zü­ge: Die vier­te EKD-Erhe­bung über Kir­chen­mit­glied­schaft.

Stosch, Klaus von: Ein­füh­rung in die Sys­te­ma­ti­sche Theo­lo­gie. Ver­lag Schö­ning, Pader­born 2009, 2. Auf­la­ge, 352 S.

Swab, Dick: Wir sind unser Gehirn – Wie wir den­ken, lei­den und lie­ben. Knaur Taschen­buch, 2013, 512 S.

Szc­zes­ny, Ger­hard: Die Zukunft des Unglau­bens – Zeit­ge­mä­ße Betrach­tun­gen eines Nicht­chris­ten. Paul List Ver­lag, Mün­chen 1958/59, 220 S.

Szc­zes­ny, Ger­hard (Hrsg.): Club Vol­taire – Jahr­buch für kri­ti­sche Auf­klä­rung I, mit 29 Bei­trä­gen. Szc­zes­ny Ver­lag, Mün­chen 1963, 419 S.

Toma­sel­lo, Micha­el: Eine Natur­ge­schich­te der mensch­li­chen Moral. Suhr­kamp Ver­lag, Ber­lin 2016, 282 S.

Ver­hof­stadt, Dirk: Pius XII. und die Ver­nich­tung der Juden. Ali­bri Ver­lag, Aschaf­fen­burg 2013, 450 S.

Voll­mer, Ger­hard: Evo­lu­tio­nä­re Erkennt­nis­theo­rie. Hir­zel Ver­lag, Stutt­gart 2002, 8. unver­än­der­te Auf­la­ge, 226 S.

Voll­mer, Ger­hard: Was kön­nen wir wis­sen? Band 1, Hir­zel Ver­lag, Stutt­gart 2003, 3. Auf­la­ge, 337 S.

Vowin­kel, Bernd: Wis­sen statt Glau­ben! Das Welt­bild des neu­en Huma­nis­mus. Lola Books GbR, Ber­lin 2018, 423 S.

Waal, Frans de: Der Mensch, der Bono­bo und die Zehn Gebo­te. Moral ist älter als Reli­gi­on. Klett-Cot­ta Ver­lag, Stutt­gart 2015, 365 S.

Weber, Hart­wig: Lexi­kon Reli­gi­on. rororo Sach­buch, Rein­beck bei Ham­burg, 2001, 397 S.

Wie­sel, Elie: Die Nacht zu begra­ben, Eli­scha. Ver­lag Langen/Müller, 1986/2005, 352 S.

Zahrnt, Heinz: War­um ich glau­be – Mei­ne Sache mit Gott. dtv Taschen­buch 1533, Mün­chen 1980, 301 S.