Können Vernunft und Glaube Freunde werden?

Die Kirchen argu­men­tieren, dass wis­senschaftlich­es Welt­bild und Chris­ten­tum sich nicht auss­chließen. Aber diese Behaup­tung ist frag­würdig. Ein Essay von Uwe Lehn­ert. Tage­spiegel vom 18. 6. 2015 https://www.tagesspiegel.de/wissen/religion-koennen-vernunft-und-glaube-freunde-werden/11936378-all.html Vor kurzem wider­sprach auf Tagesspiegel.de der The­ologe Heinz-Wern­er Kub­itza der These, dass The­olo­gie eine Wis­senschaft sei. Von gegen­teiliger Auf­fas­sung war daraufhin der Press­esprech­er des Erzbis­tums Berlin, Ste­fan Förn­er.…

Religion und Wissenschaft – Ein Riss durch die Welt

Reli­gion und Wis­senschaft – Ein Riss durch die Welt (Tagesspiegel 19. April 2012) Ein Riss durch die Welt Religiös­es und wis­senschaftlich­es Denken klaf­fen immer weit­er auseinan­der. Aber wieweit dür­fen bei­de Welt­bilder in einem sich aufgek­lärt nen­nen­den Men­schen aufeinan­dertr­e­f­fen, ohne intellek­tuell unredlich zu sein? Uwe Lehn­ert Beken­nen­den Chris­ten gemein­sam ist im Prinzip der heils­gewisse Glaube an…