Anmerkungen Kapitel I: Was können wir wissen? Was können wir erkennen?

Kapitel I: Was können wir wissen? Was können wir erkennen?

Buch “Warum ich kein Christ sein will” Uwe Lehn­ert

1 Eine instruk­tive und ver­ständliche Ein­führung in die Prob­lematik der Erken­nt­nis­the­o­rie liefert Hoimar von Dit­furth: Wir sind nicht nur von dieser Welt, Hoff­mann und Campe, Ham­burg 1981; beson­ders der Teil: Objek­tive Real­ität und Jen­seit­ser­wartung.

2 Ger­hard Vollmer: Evo­lu­tionäre Erken­nt­nis­the­o­rie. Hirzel Ver­lag, Stuttgart 2002, 8. unverän­derte Auflage, 226 S., hier S. 102.

3 Rupert Riedl: Biolo­gie der Erken­nt­nis – Die stammes­geschichtlichen Grund­la­gen der Ver­nun­ft. Ver­lag Paul Parey, Berlin und Ham­burg 1980, 2. Auflage, 230 S.

4 Kon­rad Lorenz: Die Rück­seite des Spiegels – Ver­such ein­er Naturgeschichte des Erken­nens. R. Piper & Co. Ver­lag, München und Zürich 1973, 338 S., hier S. 15f.

5 Kon­rad Lorenz, 1973, S. 16f.

6 Kon­rad Lorenz, 1973, S. 22f.

7 Kon­rad Lorenz, 1973, S. 48ff.

8 Kon­rad Lorenz, 1973, S. 51.

9 Kon­rad Lorenz, 1973, S. 174f.

10 Hoimar von Dit­furth: Der Geist fiel nicht vom Him­mel – Die Evo­lu­tion unseres Bewußt­seins. Hoff­mann und Campe Ver­lag, Ham­burg 1976, 340 S., hier S. 301.

11 Titel eines Buch­es von Hoimar von Dit­furth. Siehe Anm. 10!

12 Ger­hard Vollmer: Was kön­nen wir wis­sen? Band 1, Hirzel Ver­lag, Stuttgart 2003, 3. Auflage, 337 S., hier S. 39.

13 Ger­hard Vollmer, 2003, S. 129.

14 Ger­hard Vollmer, 2003, S. 39–42.

15 Rupert Riedl, 1980, S. 14. Siehe Anm. 3!

16 Bunge, Mario und Mah­n­er, Mar­tin: Über die Natur der Dinge – Mate­ri­al­is­mus und Wis­senschaft. S. Hirzel Ver­lag, Stuttgart und Leipzig 2004, 273 S. Zur Kor­re­spon­den­zthe­o­rie siehe dort im Stich­wortverze­ich­nis unter »Wahrheit«!

17 Ger­hard Vollmer, 2002, S. 119f. Siehe Anm. 2!

Als sehr geeignete ein­führende Büch­er in die evo­lu­tionäre Erken­nt­nis­the­o­rie, weil über­sichtlich und gut ver­ständlich, kön­nen – neben dem in Anmerkung 1 erwäh­n­ten Buch von Dit­furth – die bei­den Werke von Ger­hard Vollmer emp­fohlen wer­den; Titel siehe Anmerkun­gen 2 und 12.

Darüber hin­aus ist empfehlenswert das in Anmerkung 16 aufge­führte Werk von Bunge und Mah­n­er: Über die Natur der Dinge. Es han­delt sich um eine erstk­las­sige und gut les­bare Darstel­lung der Grund­la­gen wis­senschaftlichen Denkens.